Friedenspreis 2015

Der Helga-und-Werner-Sprenger-Friedenpreis wurde auch in diesem Jahr an zwei Preisträger verliehen: an Barbara Davids und an Jürgen Grässlin, um ihr Engagement für Frieden und Gerechtigkeit zu würdigen. Die Verleihung fand am 22. November 2015 statt.

Barbara Davids wurde geehrt als außergewöhnliche Friedensstifterin für ihre ungewöhnlichen Projekte mit jungen Menschen mit Migrationshintergrund und unbegleiteten jugendlichen Flüchtlingen. Diese jungen Menschen haben Texte und Gedichte aus ihrer Seele geschrieben, von Heimat, Krieg und Flucht, von Familie, Glaube und Hoffnung. Sie haben diese Gedichte vertont, Bilder dazu gemalt und dann auch auf der Bühne getanzt.
Es sind Projekte, die den Jugendlichen wieder Selbstvertrauen schenken und die Möglichkeit, sich selbst zum Ausdruck zu bringen. www.weitvomauge-weitvomherz.de
Barbara Davids unterstützt diese Jugendlichen schon seit 2011 und ist für sie mehr als nur eine Projektleiterin – sie ist Anlaufstation, Therapeutin und Freundin.

Jürgen Grässlin, Friedensaktivist und Rüstungsgegner, setzt sich seit Jahrzehnten aktiv für Frieden und für konkrete Schritte zur Abrüstung ein. Er ist Mitinitiator rüstungskritischer Initiativen wie das Rüstungsinformations-Büro RIB und “Aktion Aufschrei” die sich gegen Waffenexporte in Krisengebiete wendet. Das Motto: “Grenzen öffnen für Menschen, Grenzen schließen für Waffen!” Und er scheut sich nicht, gegen illegale Waffenexporte zu klagen. Seine Recherchen, auch vor Ort im Ausland, hat er in zahlreichen Büchern veröffentlicht. Im September 2015 erschien sein Buch “Netzwerk des Todes”. www.juergengraesslin.com
Seine Dankesrede stand unter dem Titel: “Wer Waffen sät, wird Flüchtlinge ernten”. So ist es sehr stimmig, dass in diesem Jahr diese beiden Menschen den Friedenspreis erhielten.

Die Dankesrede von Jürgen Grässlin kann hier nachgelesen werden.

  • pdf

    Jürgen Grässlin - Dankesrede anlässlich der Verleihung des Friedenspreises 2015
    Download | 14,46 KB

Wir danken auch in diesem Jahr herzlich für ihre Mitwirkung in unserer Jury:
Ursula Sladek vom Netzkauf EWS Schönau und Gernot Erler, Bundestagsabgeordneter und Koordinator für die zwischengesellschaftliche Zusammenarbeit mit Russland, Zentralasien und den Ländern der Östlichen Partnerschaft.

Ein Artikel zur Preisverleihung findet sich unter:
http://www.badische-zeitung.de/freiburg/sprenger-preis-an-barbara-davids-und-juergen-graesslin—113964755.html-

Fotos von Sebastian Wehrle
www.sebastian-wehrle.de

»Tu etwas, wovon Du immer geträumt hast,
und Du wirst etwas erleben,
wovon Du Dir nichts hast träumen lassen«
Werner Sprenger